Berghaus Extrem 5000 Test

Berghaus Gore Tex Jacke test review

Berghaus Extreme Test review

Berghaus Extrem 5000 Test

Unser Urteil

Berghaus schickt mit der Extreme 5000 eine sehr solide und penibel verarbeitete Gore Tex Jacke ins Rennen. Obwohl Berghaus nicht die robuste Gore Tex Pro Membran verwendet ist die Extreme 5000 aufgrund ihres steifen und sehr abriebfesten Oberstoffs auch für die härtere Gangart gerüstet. Sinnvolle Details wie ein biegsamer Draht zur Kapuzenanpassung und zwei Innentaschen machen die Berghaus Gore Tex Jacke vielseitig. Leider fanden gleich mehrere unserer Tester die Jacke unter den Armen zu eng geschnitten, dabei aber in Bereichen wie Ober- und Unterarm gleichzeitig zu füllig.

Wetterschutz

Der sehr stabile Stoff im Bereich der Schultern und Oberarme lässt auch heftigst niederprasselnden Starkregen gefühlt nur halb so stark erscheinen wie etwa bei der besonders dünnen Outdoor Research Interstellar. Die Kapuze lässt sich gut anpassen und ermöglicht bei Bedarf auch das Tragen eines Helms darunter. Der Frontreißverschluss von YKK ist groß dimensioniert, aber wir fanden ihn nicht so gut gedichtet wie bei einigen der Konkurrenzjacken. Wasser kam aufgrund der sehr breiten Unterlegung mit einer weiteren Stoffbahn jedoch trotzdem nicht bis ins Innere durch.

Gewichtrobuste Gore Tex Jacke

Die Kehrseite der super soliden Verarbeitung der Berghaus Gore Tex Jacke ist augenmerklich ihr hohes Gewicht. Mit von uns gemessenen 600 Gramm ist sie nochmals 110 Gramm schwerer als die zweitschwerste Jacke im Test, die Rab Firewall. Im Vergleich zur leichtesten Jacke, der Outdoor Research Interstellar wiegt sie fast exakt das doppelte. Ähnlich macht sich der steife Stoff der Berghaus beim Packmaß bemerkbar, das deutlich über dem der dünneren Jacken liegt.

Bewegungsfreiheit und Passform

Leider war die Berghaus Extreme 5000 für keinen unserer Testerkörper ideal geschnitten. Ein Phänomen was wir bei der Mammut Teton ansatzweise beobachtet hatten, dort aber mit der Auswahl der nächst größeren Größe behoben werden kann, haben wir auch bei der Berghaus Jacke festgestellt: Die Jacke sitzt unter den Achseln selbst nur mit einem T-Shirt extrem eng, das Tragen mit einem Pullover oder mit einer Fleecejacke ist quasi nicht komfortabel möglich. Seltsamerweise liegt dies aber nicht an einer zu klein gewählten Größe, da der gesamte Arm- und Körperbereich ausgesprochen voluminös, fast schlabberig ist.

Belüftung und Atmungsaktivität

Die Atmungsaktivität fanden wir in Ordnung, wenn auch subjektiv nicht ganz so gut wie bei den dünneren Gore Tex C-Knit Jacken wie etwa der Mammut Teton oder der mit Pertex Membran ausgestatteten Outdoor Research Interstellar. Unter den Armen verfügt die Berghaus Gore Tex Jacke über Belüftungszipper, die allerdings nur vom Arm zur Achsel hin zu öffnen sind. Doppelzipper hätten hier noch mehr Anpassungsmöglichkeiten gebracht.

Ausstattung

Neben der Eingans erwähnten tollen Verarbeitungsqualität ist auch die Ausstattung auf einem hohen Niveau. Direkt ins Auge fällt der im Kapuzenschirm verbaute biegsame Draht, der eine individuelle Anpassung ermöglicht. Wir hoffen das dieser nicht mit der Zeit ausleiert oder bricht, während unseres mehrmonatigen Testzeitraums zeigten sich keinerlei Probleme. Auf der Innenseite gibt es zwei Taschen, eine davon mit Netzgewebe, die andere quasi wasserdicht mit gedoppelter Gore Tex Schicht, was allerdings mit etwas reduzierter Atmungsaktivität an dieser Stelle einher geht.

Einsatzzweck

Die Berghaus Extreme 5000 sehen wir vor allem dort sinnvoll aufgehoben wo es auf besondere Robustheit ankommt. Wer gerne mal durchs Unterholz streift oder mit dem Hund rumtollt und nicht gleich Angst haben möchte seine Gore Tex Jacke zu ruinieren, der findet mit der Berghaus einen langlebigen Begleiter. Wer allerdings eine leichte und gut packbare Hardshelljacke sucht ist mit den meisten anderen Modellen aus diesem Test besser bedient.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Für einen akzeptablen Preis hat Berghaus mit der Extreme 5000 eine überaus robuste und langlebige Gore Tex Jacke im Angebot, die auch für Gelegenheitsnutzer preislich absolut im Rahmen ist.

Fazit

Obwohl die Berghaus Gore Tex Jacke in einigen Punkten überzeugen konnte, können wir sie nur bedingt empfehlen. Das liegt zum einen an ihrem relativ hohen Gewicht, zum anderen am wie wir fanden etwas seltsamen Schnitt der insgesamt recht voluminös, unter den Armen aber sehr eng ist.

Berghaus Extreme kaufen

219,95€
Auf Lager
1 neu ab 219,95€
Am 11. Dezember 2019 20:54

 

Berghaus Extreme 5000 Test, Berghaus Gore Tex Jacke Test © outdoormaniacs.de

Zurück zur Hauptseite Hardshelljacken Test