X-Dragon Solar Ladegerät 20 Watt Test

test x dragon solarpanel mobil outdoor

X Dragon mobiles solarpanel faltbar review test

X-Dragon Solarladegerät Test


Hersteller: X-Dragon

Modell: 20 Watt

Preis UVP:

Andere Modellvarianten:

Gewicht (gemessen):


Unser Urteil

X-Dragon ist in Europa als Hersteller von mobilen Solarladegeräten noch relativ neu auf dem Markt. Das Modul mit drei Einzelpanelen erreicht sehr gute 20 Watt und begeistert vor allem durch sein, vor allem bei nur einem angeschlossenen Verbraucher, sehr schnelles Laden. Vor allem bei wechselnden Lichtverhältnissen oder bei Teilabschattung arbeitet es zusammen mit dem Big Blue am zuverlässigsten. Die hinter einem der drei Panels angebrachte Tasche mit Reissverschluss in der die zwei USB Anschlüsse liegen ist etwas fummeliger zu erreichen, dafür ist das X-Dragon mit drei Panelen in der Länge so kompakt wie sonst ein zwei Panel Modul.

Ausstattungtest xdragon solar lade gerät

Das X-Dragon Solarladegerät ist sehr kompakt und verfügt auf der Rückseite über eine Reissverschlusstasche in der zwei USB Ports liegen. Aufgrund der versteckten Position ist ein Wechsel der Kabel immer mit einem Verrücken des Moduls verbunden. Robuste Verarbeitung und Halteschlaufen prädestinieren es auch für die Mitnahme am Rucksack.

Performance

Bei der Ladeleistung des X-Dragon Panels haben wir gemischte Erfahrungen gemacht. Es war eines der schnellsten Ladegeräte bei nur einem angeschlossenen Verbraucher und lud sogar schneller als das nominell stärkere Panel von RAV Power. Bei zwei angeschlossenen Geräten (Powerbank und Smartphone) kam es gelegentlich zu kurzen Ladeunterbrechungen.

Eine der Paradedisziplinen des X-Dragon Solar Laders waren wechselnde Lichtbedingungen. Auch beim Wandern am Rucksack befestigt lieferte das X-Dragon noch durchaus akzeptable Ladebedingungen, auch beginnt der Ladevorgang nach einer Totalabschattung wieder äußerst flott. Leistungsmäßig kann das X-Dragon unserer Meinung durchaus mit Solar Ladern der 25 Watt Klasse konkurrieren wenn es um das Aufladen einer einzelnen Powerbank oder Smartphones geht. Bei mehreren starken Verbrauchern würden wir zum Big Blue oder Fluoreon greifen die auch zwei USB Ports zuverlässig versorgen.

Einsatzzweck

Das Solarpanel von X-Dragon trumpft in fast allen Bereichen auf. Gute Funktion auch in schwierigen Lichtbedingunen prädestinieren es für bewegten Einsatz, etwa auf Wanderungen, im Reisebus oder auf dem Gepäckträger am Fahrrad. Die kompakte Baugröße erlaubt das An- und Aufhängen ohne ein Nach hinten klappen der Anschlusslasche (die bei allen anderen Solarpanels im Test seitlich absteht). Einzig für Grammfeilscher auf Hiking Trips würden wir das Anker Power Port Solar 15W vorziehen, da es nochmals ein gutes Stück leichter ist.

 

x-dragon solar charger reviewPreis-Leistung

Mit 2,10 € pro Watt ist der X-Dragon Solar Lader extrem günstig und aus diesem Grund auch unser Preis-Leistungs Sieger.

Fazit

Das X-Dragon Solar Ladegerät ist unser Preis-Leistungs Sieger, was aber nicht heisst dass man stärkere Kompromisse bei der Leistung dafür eingehen müsste. Ganz im Gegenteil: Das X-Dragon ist ein absolutes Powerhouse und stellt sogar größere Panels in Punkto Leistung in den Schatten. Apropos Schatten, hier arbeitet es von allen Panels am besten. Einziges Manko ist das Laden mehrerer leistungsstarker Verbraucher, hier zeigt es leichte Schwächen. Unsere Kaufempfehlung im direkten Vergleich: Wer oft mehrere Geräte gleichzeitig lädt sollte zum Big Blue 28W greifen, wer ein besonders leichtes aber noch leistungsfähiges Modul zum Wandern sucht schaut sich ggf. das Anker Power Port Solar 15 an. Alle anderen Anforderungen deckt das X-Dragon am besten ab und ist darüber hinaus noch äusserst günstig!

46,99€
Auf Lager
1 neu ab 46,99€
Am 19. September 2020 12:17
Kostenloser Versand

Zurück zur Hauptseite Solar Ladegerät Test