Tagesrucksack Test – Die besten Modelle für Tagestouren

test tagesrucksäcke 2018 bester Tagesrucksack

test tagesrucksäcke 2018 bester Tagesrucksack

Tagesrucksack Test – Die besten Daypacks 2018 im Vergleich

Mittlerweile gibt es eine unüberschaubare Flut von Rucksackherstellern und Modellen, teilweise auch von ganz ausserhalb der eigentlichen Outdoor Marken. Wir haben uns bei den beliebtesten Tagesrucksack Modellen umgeschaut und schließlich die interessantesten für eine genauere Betrachtung in die engere Wahl genommen. Aus diesen haben wir eine Vorauswahl aus 8 Favoriten gewählt und für diesen Tagesrucksack Test gekauft.

Der Einsatzzweck von Tagesrucksäcken ist extrem weit gefächert und jeder verwendet sie für etwas Anderes. Auf der einen Seite müssen moderne Daypacks voll outdoortauglich sein, aber auf der anderen Seite auch noch genug Flexibilität für den Einsatz in der Stadt oder die Fahrt zur Uni bieten. Genau aus diesem Grund haben wir unseren Test auch auf eine Vielzahl von Aktivitäten ausgeweitet. Unsere Tester haben alle 8 Kandidaten ausgiebig beim Wandern, Klettern, Biken und Laufen eingesetzt. Neben Outdoorkleidung wurden sie mit Wasserflaschen, Büchern, Laptops und Lebensmitteleinkäufen maltraitiert. Einige Exemplare (Osprey, Lowe Alpine, Northface) mussten sogar mit auf eine Ultralight Alpenüberquerung auf dem E5 und mehrfach in die Dolomiten.

Mit Hilfe unserer tabellarischen Gegenüberstellung von Testergenissen erfahrt Ihr welche Modelle in der jeweiligen Kategorie punkten, welche Tagesrucksäcke im Test das geringste Gewicht oder die größte Variabilität haben. Vor dem Kauf eines Tagesrucksacks sollte man sich eingehend Gedanken über den Einsatzzweck machen. Sucht Ihr einen guten Allroundrucksack, oder einen reinrassigen Bergsteigerrucksack der auch unter Expeditionsbedingungen funktioniert oder etwas dazwischen? Benötigt Ihr einen Rucksack in dem ein Laptop sicher unterkommt oder setzt Ihr eher auf ultraleichtes Gewicht und gute Rückenbelüftung? Wir zeigen Euch im Tagesrucksack Test welche Modelle was können und welche Ihr ggf. meiden solltet. Wir hoffen dass unser ausführlicher Test unserem Credo „Die besten Outdoor Tests im Netz“ gerecht wird und wünschen Euch viel Spaß beim Lesen und der Auswahl des für Euch besten Tagesrucksacks, Euer Outdoormaniacs Team.

  test osprey talon 22 tagesrucksack test testsieger test litus 22 north face rucksack tagesrucksack test 2018 bester daypack super robuster daypack mammut lithium Test Deuter Speedlite 20 Daypack review test marmot kompressor daypack test vaude rucksack vaude path 18 rim runner 22 camelbak review test
Hersteller / Modell Osprey
Talon 22
North Face
Litus 22
Lowe Alpine
Eclipse 25
Mammut
Lithium Guide 25
Deuter
Speed Lite 20
Marmot
Kompressor 18
Vaude
Path 18
Camelbak
Rim Runner 22
Einzeltests  Zum Detailtest   Zum Detailtest  Zum Detailtest   Zum Detailtest   Zum Detailtest   Zum Detailtest   Zum Detailtest   Zum Detailtest
Awards testsieger Top Pick Empfehlung            
UVP Hersteller 95,00 € 110,00 €  99,95 €  140,00 €  98,95 €  57,00 € 100,00 €  119,00 €
Gewicht (gemessen)  820 Gramm  870 Gramm  910 Gramm  1100 Gramm  550 Gramm  270 Gramm  830 Gramm  730 Gramm
Volumen  22 Liter  22 Liter  25 Liter  25 Liter  20 Liter  18 Liter  18 Liter  22 Liter
Komfort 10/10 10/10  10/10  8/10  7/10  4/10  8/10  7/10
Belüftung 10/10 10/10 8/10 8/10 6/10 6/10 5/10 5/10
Eignung für Laptop 6/10 7/10 6/10 5/10 8/10 0/10 6/10 10/10
Trinksystem kompatibel Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
 Hüftgurt / gepolstert  Ja / Ja  Ja / Ja  Ja / Ja  Ja / Ja  Ja / Nein  Nein / Nein  Ja / Ja  Ja / Nein
Inkl. Raincover Nein Ja Ja Ja Ja Nein Ja Ja
Einsatzzweck  Bergsteigen, Wandern, Freizeit  Bergsteigen, Wandern, Freizeit  Bergsteigen, Wandern, Freizeit  Bergsteigen, Wandern  Wandern, Freizeit, Radfahren Gipfelsturm, Zweitrucksack  Wandern, Städtetrips  Freizeit, Uni, Pendler
Pros und Cons + Super bequem, flauschig angenehm
+ Extrem vielseitig
+Hervorragend belüftet
+ Wackelfrei am Rücken
+ Innovativer Trinkblaseneinschub ausserhalb des Hauptfachs
+ Unser Testsieger Tagesrucksäcke
+ Sehr bequem
+ Super belüftet
+ Auf Augenhöhe mit Osprey Talon
+ Robust
+ Formstabil
+ Stylischer Tagesrucksack auch für die Stadt
+ Tolle und durchdachte Verarbeitung und Ausstattung
+ Sehr bequem
+ Niedriger Schwerpunkt
Etwas schlechtere Belüftung trotz aufwändiger Rückenkonstruktion
Etwas schwer
+ Robustester Tagesrucksack im Test
+ Sehr hochwertig verarbeitet
+ Viele nützliche Details für Bergsteiger
Noch gute Belüftung am Rücken
Teuer
Schwerster im Tagesrucksack Test
Schmal
+ Einer der leichtesten im Tagesrucksack Test
+ Gut für kurze Touren mit leichtem Gepäck oder als Pendler Rucksack
Schlechtere Belüftung an Rücken und Schultern
Ohne Hüftgurt bei viel Gewicht schnell unkomfortabel
+ Extrem leichter Tagesrucksack mit winzigem Packmaß
+ Ideal als Zweitrucksack bei Hüttentouren oder Backpacking
+ Schultergurte gepolstert und gut belüftet
Erfordert penibles Packen
Kein Hüftgurt
+ Super Verarbeitung
+ Sieht gut aus
+ Komfortabel
+ Gut für Städtetrips aufgrund seiner Größe
Belüftung nur mäßig
Für einen kleinen Rucksack relativ teuer
+ Trinkblase im Preis inbegriffen
+ Vergleichsweise leichter Tagesrucksack
+ Ideal für Laptop Mitnahme
+ Viele Taschen, gut gepolstert
Mäßige Belüftung
Hüftgurt nicht gepolstert
Preischeck Bester Preis
Bester Preis
Bester Preis Bester Preis
Bester Preis
Bester Preis
Bester Preis
 Bester Preis

Im Tagesrucksack Test: Osprey Talon 22 / Deuter Speed Lite 20 / North Face Litus 22 / Lowe Alpine Eclipse 25 / Camelbak Rim Runner 22 / Vaude Path 18 / Mammut Lithium Guide 25 / Marmot Kompressor 18

Overall Testsieger

testsieger

Osprey Talon 22

test osprey talon 22 tagesrucksack test testsieger

In diesem Jahr bekommt der Osprey Talon 22 eine Reihe von Veränderungen und wir mögen sie alle. Er ist leichter, bequemer und aufgrund der neu designten Netzstruktur am Rücken noch atmungsaktiver als das Vorgängermodell. Egal bei welchem Einsatz, der Osprey Talon 22 war auch mit viel Gewicht und vollgestopft immer bequem und sehr gut belüftet, sowohl entlang der Schultern als auch der Hüftgurte. Ebenfalls begeistert hat uns sein niedriges Gewicht und der nahe am Rücken liegende Schwerpunkt. Für eine Vielzahl an Sportarten von Bergsteigen bis Mountainbiken ist der Talon 22 eine perfekte Wahl. Wer das outdoormäßige Design im Alltag nicht scheut findet mit ihm zudem einen treuen und robusten Begleiter zum Reisen und Pendeln in der Stadt. Benötigt Ihr etwas mehr Stauraum, schaut euch den etwas anders geschnittenen aber kaum schwereren Talon 33 an. Bevorzugt Ihr zudem ein etwas „stadtfeineres“ Design ist der North Face Litus 22 ebenfalls eine hervorragende Wahl.

Empfehlung

Top Pick Empfehlung

North Face Litus 22

Test Tagesrucksäcke Daypack test review vergleich 2018

Da die Top Konkurrenten im diesjährigen Tagesrucksack Test preislich alle relativ nahe beieinander liegen stellen wir Euch an dieser Stelle keinen Preis Leistungssieger, sondern den im Test zweitplatzierten North Face Litus. Das Rennen zwischen Osprey und North Face war wirklich knapp und eine Entscheidung zwischen beiden ist Geschmacksache. Die genauen Details könnt Ihr den Einzeltests entnehmen. Genau wie der Osprey ist der North Face hervorrgend belüftet, an Trägern und Hüftgurten sogar nochmals besser, trägt sich insgesamt aber etwas steifer und formstabiler als der Osprey. Alle die es angenehm weich am Rücken mögen nehmen den Osprey, wer das etwas schmalere und verbindliche Feeling mag nimmt den North Face.

Der Litus 22 trumpft mit jeder Menge durchdachten Features auf, ist sehr robust, super bequem und dazu auch noch leicht. Auch einen kleinen Regenschauer nimmt er einem nicht übel, auch wenn die mitgelieferte Regenhülle nicht aufgezogen wird. Das Rückenpanel ist aus Hartplastik und deutlich steifer als am Osprey Talon. Besonders gut gefallen haben uns auch die hervorragend luftdurchlässigen Hüft- und Schultergurte. Ähnlich wie Osprey, und Mammut, liegt auch der North Face nicht plan am Rücken an, sondern bildet einen kleinen Spalt der für sehr gute Luftzirkulation sorgt. Last but not least gefiel uns der North Face auch optisch am besten, so dass er auch ausserhalb von Bergtouren eine gute Figur macht.

Analyse und Testergebnisse

Während unseres fast zwei Monate dauernden Praxistests mussten die Daypacks eine Menge durch- und mitmachen. Schließlich haben wir sie vorranging nach folgenden Kriterien bewertet: Komfort, Gewicht, Vielseitigkeit, Langlebigkeit und Benutzerfreundlichkeit.

Komfort tagesrucksack test 2018 bester daypack– Tagesrucksack Test

Den Komfort der Tagesrucksäcke im Test haben wir anhand der Unterkriterien Belüftung, Druckverteilung (Schulter, Rücken und Hüfte) und Einstellbarkeit ermittelt. Gepolsterte Hüftgurte sind vor allem für schwereres Gepäck unerlässlich. Sie helfen neben einem sicheren Sitz immens bei der Druckverteilung da ein Großteil des Gewichts einfach auf den Hüftknochen abgestützt wird und die Schultergurte deutlich weniger Arbeit leisten müssen. Dies macht sich vor allem auf längeren Strecken bemerkbar und prädestinier die Modelle mit solchen Hüftgurpolstern auch als Alternative für Ultralight Mehrtagestouren. Ein weiteres Komfortmerkmal ist eine variable Rückenlänge, wie sie etwa beim Osprey Talon und Lowe Alpine Eclipse vorzufinden ist. Es gibt den Talon in einer kurzen und einer langen Ausführung (S/M bis ca. 170cm Körpergröße und M/L für alles darüber). Eine Feineinstellung kann dann per Klett vorgenommen werden.

Für schweres Packgut ist der Marmot Kompressor 18 der am wenigsten komfortable, mit minimaler Polsterung an Schultern und Hüfte ist er relativ spartanisch ausgestattet. Aufgrunddessen empfiehlt er sich nur für weniger schweres Tragegut und auch eher kürzere Strecken. Osprey, Mammut, North Face, Vaude und Lowe Alpine haben gepolsterte Hüftgurte die es deutlich komfortabler machen schwere Gegenstände zu transportieren. Bei den ultraleichten ohne extra Rückenpanel (Marmot) muss extrem penibel gepackt werden damit nichts unangenehm in den Rücken piekt. Der Osprey und North Face sind durch ihre Wabenstruktur zudem am Rücken sehr ordentlich belüftet, der Lowe Alpine hat sie zwar auch, liegt aber für ausreichenden Luftaustausch zu dicht am Körper an. Deuter, Vaude und Camelbak haben immerhin eine Rückseite aus Mesh, hier zirkuliert die Luft zwar nicht so ausgiebig aber sie ist immer noch deutlich atmungsaktiver als eine einfache, unstrukturierte Rückwand.

test tagesrucksäckeBelüftung

Bei der Belüftung des Rückens zeigen sich im Test extreme Unterschiede. Rucksäcke mit eng anliegendem Rücken schneiden hier deutlich schlechter ab und sind für schweißtreibende Bergtouren ohne ständiges wechseln des T-Shirts nur sehr bedingt zu empfehlen. Zu dieser Gruppe gehören der Camelbak Rim Runner, der Vaude Path, der Deuter Speed Lite und der Marmot Kompressor. Da die Rückenpanel großflächig auf dem Rücken anliegen ist ein Schweißabtransport an die Umgebungsluft nicht möglich, dementsprechend eignen sich diese Tagesrucksäcke eher für weniger starke Aktivität oder kurze Distanzen.

Einen Mittleweg schlägt Lowe Alpine mit dem Eclipse ein. Dieser verfügt zwar über eine ausgeprägte Netzstruktur aus dicken Schaumgummi Streben am Rücken, allerdings bildet sich kein Spalt durch den Luft zirkulieren könnte. So kann der Lowe Alpine trotz aufwendiger Struktur hier nicht punkten (siehe Bild oben). Am besten lösen das Thema Belüftung Osprey, North Face und Mammut. Bei allen dreien passt eine Hand zwischen Rucksack und Rücken, was für eine sehr gute Belüftung sorgt. Bei Mammut wird dies durch eine Aluminiumspange erreicht die im Rückenpanel sitzt, bei North Face übernimmt diesen Part eine Plastikplatte die vorgekrümmt ist. Osprey verzichtet auf harte Teile im Rückenpanel und erreicht dies allein durch die vorgespannte Schnittführung.

Bei den Schultergurten zeigt sich ein ähnliches Bild der Konzepte. Dicke Schultergurte ohne Belüftungslöcher saugen den Schweiß auf, sind bei längeren Anstiegen oder nach Regenfällen aber triefend nass. Dies ist zum Beispiel bei Camelbak, Mammut, Deuter und Vaude der Fall. Unserer Meinung nach besser gelöst ist dies bei den dünneren, perforierten Gurten, die wir sogar überwiegend bequemer fanden. Die Gurte von Marmot und Lowe Alpine sind zwar perforiert, haben aber eine Schaumgummieinlage unter der man trotzdem schwitzt. Gerade am Lowe Alpine sind großflächig Schaumstoffe verarbeitet die die Feuchtigkeit nicht ausreichend weiterleiten. Am besten gelöst ist dies bei North Face Litus und Osprey Talon, die sehr luftige und bequeme Netzmeshs verarbeiten (siehe Bild).

testsieger Tagesrucksack test übersicht reviewGewicht

Die leichtesten Vertreter in unserem Test wiegen so wenig dass sie leer kaum warnehmbar auf dem Rücken sitzen (Marmot Kompressor 270 Gramm, Deuter Speed 550 Gramm). Hier trumpft der spartanisch gepolsterte Marmot auf. Gerade weil er so minimal ausgestattet ist, ist er sehr leicht und kommt in diesem Test auf das niedrigste Gewicht von allen Daypacks dieser Volumenklasse. Fairerweise muss aber auch gesagt werden das der Marmot nur 18 Liter fasst. Als Einsatzzweck sehen wir Ultralight Daypacker und die Verwendung als faltbaren Zweitrucksack für Rucksacktouristen. Erwähnenswert ist zudem seine relativ gute Wasserdichtigkeit auch ohne zusätzliche Regenhülle, was nochmals Gewicht einspart.

Vielseitigkeit

Obwohl die meisten Tagesrucksäcke im Test primär auf den Wander- und Outdoorbereich als Einsatzzweck abzielen taugen einige von ihnen durchaus als Uni-Rucksack oder Laptop Bag. Während der Mammut und Marmut eher hier eher ungeeignet sind, sind Osprey Talon und Northface Litus sehr gute Allrounder die beim täglichen Weg zur Arbeit genauso gut aufgehoben sind wie auf ausgedehnten Bergtouren, sei es zu Fuß oder mit dem Fahrrad. Noch besser für den Einsatz in der Stadt fanden wir den Camelbak Rim Runner, dieser hat eine nur unterdurchschnittliche Rückenbelüftung aber das beidseitig dick gepolsterte Fach ist ideal für die sichere Unterbringung eines Laptops.

Wir fanden den Osprey Talon und Northface Litus am besten für den alltäglichen Einsatz geeignet, da sie bei fast allen Gelegenheiten eine gute Figur machen, egal ob Wandern, Radfahren oder auch mal zum Einkaufen. Ähnlich gut wie der Osprey gefiel uns hierfür der Lowe Alpine.

Haltbarkeit

Alle Tagesrucksäcke in diesem Test erwiesen sich als überaus langlebig und robust, auch nach mehreren Monaten im harten Einsatz. Nicht nur sind alle Nähte bombenfest gegen Ausreissen gesetzt sondern auch das Material an sich ist in dieser Preisklasse durchweg hervorragend. Alle getesteten Rucksäcke sind aus Nylon oder robusten Nylonmischungen gefertigt die zudem über Ripstop Eigenschaften verfügen. Ripstop beschreibt hierbei Fasern im Nylon die eine Ausweitung eines Lochs oder kleinen Risses verhindern.

Der einzige Kritikpunkt in Sachen Haltbarkeit der uns auffiel hat mit den Schnallen zu tun. Einige Hersteller (Deuter) verwenden spezielle, markentypische Schnallenformen. Sollte eine dieser Schnallen einmal kaputt gehen ist abseits von Markenhändlern nur schwer Ersatz dafür zu bekommen. Bei allgemein üblichen Schnallen (Osprey, u.a.) passen in vielen Fällen auch Schnallen anderer Hersteller und Ersatz kann in jedem Outdoorshop für ein paar Euro bekommen werden.

Benutzerfreundlichkeit / Organisation

Die Benutzerfreundlichkeit haben wir mit einer typischen Rucksackfüllung getestet. Alle Packs im Wanderrucksack Test mussten die grundlegenden Outdoorutensilien bewältigen. Dazu gehören:

  • Navigationskarte und GPS Gerät
  • Wasserblasen Trinksysteme verschiedener Hersteller
  • Power Bars, Landjäger, zwei kleine Vinschgauer und Studentenfutter
  • Sonnencreme, Sonnenhut und Case für Sonnenbrillen
  • Gore Tex Jacke (ca. 500 Gramm)
  • Dünne Fleecejacke (ca. 180 Gramm)
  • Regenhose (ca. 380 Gramm)
  • Hüttenschlafsack aus Seide (ca. 170 Gramm)
  • Stirnlampe
  • Erste Hilfe Set (klein)
  • Feuerzeug, ultralight Messer

Wie zu erwarten trumpfen bei diesem Test natürlich die Modelle mit etwas höherem Volumen auf , wobei auch Aussentaschen, Packbänder und Straps deutlich beeinflussen wieviel Ihr mitnehmen könnt. Besonders praktisch fanden wir die Taschen auf den Hüftgurten des Osprey Talon, des Lowe Alpine und des North Face. Dieses Merkmal von größeren Tourenrucksäcken ist vor allem für den schnellen Zugriff auf Sonnencreme, Müsliriegel oder Handy praktisch.

daypack review daypack test testsieger

Zubehör

Die meisten Hersteller bieten eine kompatible Regenhülle für ihre Packs an. Obwohl die meisten der getesteten Rucksäcke einen kurzen Schauer unbeschadet überstehen, empfiehlt sich bei längerem Regen ein Raincover. Fast alle Hersteller liefern eine Regenhülle mit (ausser Osprey und Marmot). Alle Tagesrucksäcke im Test sind mit Hydratationsblasen (hier getetstet) kompatibel, die separat erworben werden müssen (ausser beim Camelbak Rim Runner der diesen mitliefert).

Fazit Tagesrucksack Test

Egal ob Ihr begeisterter Wanderer, Kletterer oder Student (oder alles zusammen) seid, wir hoffen dass Ihr aus der Vielzahl an Optionen das für Euch passende Modell findet und Euch dieser Tagesrucksack Test dabei hilft. Unsere Empfehlung für Bergsteiger und Wanderer die Wert auf viel Belüftung legen sind der North Face Litus 22 und der Osprey Talon 22. Mit leichten Abstrichen bei der Belüftung ist auch der Lowe Alpine Eclipse 25 eine hervorragende Wahl. Der Mammut Lithium Guide 25 ist bombenfest verarbeitet und kommt mit Aluminiumgerüst im Innern, allerdings fanden wir ihn mit über einem Kilo Gewicht zu schwer und seine Form die nach unten spitz zuläuft zu schmal.

Camelbak Rim Runner, Deuter Speed Lite und Vaude Path sind eher im Freizeitbereich als im Gebirge anzusiedeln, nicht zuletzt aufgrund der fehlenden Hüftgurtpolsterung (Camelbak, Deuter) und der schlechten Belüftung des Rückens. Der Marmot Kompressor ist ein toller Zweitrucksack der in einer eigenen Gewichtsliga spielt, perfekt für die letzte Stunde Gipfelsturm aber nicht als alleiniger Wanderrucksack geeignet. Unsere Overall Empfehlung: Mit Osprey Talon oder North Face Litus liegt man in fast allen Fällen (es sei denn ein Laptop muss mit) goldrichtig, sie überzeugen rundum und waren bei unseren Testern gleichermassen beliebt. Definitiv eine Kaufempfehlung.

tagesrucksack test

Tagesrucksack kaufen

50,00€
Auf Lager
1 neu ab 50,00€
Am 22. September 2019 18:01
90,60€
120,00
Auf Lager
26 neu ab 86,36€
Am 22. September 2019 18:01
Kostenloser Versand
105,00€
Auf Lager
3 neu ab 105,00€
Am 22. September 2019 18:01
120,00€
Auf Lager
1 neu ab 120,00€
Am 22. September 2019 18:01
Kostenloser Versand
120,30€
Auf Lager
2 neu ab 104,99€
Am 22. September 2019 18:01
Ausverkauft
Am 22. September 2019 18:01
Ausverkauft
Am 22. September 2019 18:01
Kostenloser Versand
Ausverkauft
Am 22. September 2019 18:01
Kostenloser Versand

 

Tagesrucksack Test, (c) outdoormaniacs.de

Die Rucksäcke wurden von uns speziell für diesen Tagesrucksack Test gekauft. Wir nehmen keine Produktsamples von Herstellern an um bestmögliche Objektivität zu gewährleisten